kuenstler_popup

Aus über 2.300 Einsendungen aus 84 Ländern hat die Jury der VIDEONALE.16 insgesamt 43 künstlerische Positionen für die Ausstellung im Kunstmuseum Bonn unter dem thematischen Fokus PERFORM! ausgewählt.

Jury der VIDEONALE.16: Alexander Basile (Künstler, Köln), Dr. Julia Draganovic (Direktorin Kunsthalle Osnabrück), Katrin Mundt (Freie Kuratorin, Bochum), Tasja Langenbach (Künstlerische Leitung Videonale), Tobias Yves Zintel (Künstler, Berlin/Köln), Nicole Yip (Direktorin, LUX Scotland)

Alle Informationen zu den Künstler*innen

Bereits zum zweiten Mal stand die Wettbewerbsausschreibung der Videonale unter einem thematischen Fokus. Mit PERFORM! knüpft die VIDEONALE.16 an die Anfänge der Verwendung von Videotechnik als dokumentarischer Begleiter und technisches Gegenüber von künstlerischen Performances an und stellt gleichzeitig die Frage nach der Bedeutung von Video-Performance heute, wo nicht nur der/die KünstlerIn, sondern auch der/die BetrachterIn selbst immer öfter zum/r PerformerIn im Kontext künstlerischer Arbeiten wird.

Darüber hinaus referiert PERFORM! aber auch auf die zeitgenössische Durchdringung unseres gesamten lebensweltlichen Umfeldes mit performativen Handlungen. Durch unsere ständige Interaktion mit digitalen Endgeräten, in denen wir unsere Spuren hinterlassen, der steten Aufforderung zur Selbstpräsentation des Individuums im Netz, und zur Selbstoptimierung als wirtschaftliches Subjekt, wird unser Leben – bewusst oder unbewusst – zur Dauerperformance. Unsere Bewegungen werden zu Choreographien im öffentlichen Raum, die wir nur noch bedingt selbst gestalten können.

Mit PERFORM! fragt die VIDEONALE.16 somit nach der Bedeutung des Performens im Sinne einer sozialen, ökonomischen, kulturellen oder auch künstlerischen Handlungsmaxime in einer global funktionierenden Welt und Leistungsgesellschaft.

Top